HR Oldenburg richtet Mädchen Handball WM Turniere aus.

Im Hinblick auf die kommende Oldenburger Handball WM Gruppe der Frauen, richtete die
Handball-Region Oldenburg zwei Mädchen Jugend WM Turniere aus, an der jeweils sechs
Mannschaften teilnehmen konnten.

Ein Leistungsturnier der weiblichen D-Jugend wurde in Rastede durchgeführt. Qualifiziert dafür
hatten sich die Mannschaften von HSG Friesoythe, HSG Varel, Moin Wesermarsch, TV Höltinghausen,
TuS Komet Arsten/Bremen und die JSMG Wilhelmshaven durch Qualifikationsturniere.

Zu Beginn losten die Mannschaften aus, für welches Land sie stellvertretend starteten. Gespielt
wurde nach dem Modus “ Jeder gegen Jeden „. Die Mannschaften zeigten den vielen Zuschauern
gute und spannende Spiele, die sehr ausgeglichen waren. Am Ende musste ein Entscheidungsspiel
über den Turniersieg entscheiden. Die Turnierleitung, Claus Dürselen aus Rastede und Anton Stindt
aus Elsfleth lobten bei der Siegerehrung das Fairplay der Mannschaften, die guten Schiedsrichter und
den VFL Rastede für die gute Turnierdurchführung.

Endergebnis:
1. Russland ( TuS Komet Arsten/Bremen )
2. Dänemark ( HSG Varel )
3. Brasilien ( JSMG Wilhelmshaven )
4. Montenegro ( TV Höltinghaus )
5. Japan ( Moin Wesermarsch )
6. Tunesien ( HSG Friesoythe )

Ein Mädchen Schulturnier wurde in der Sporthalle des Schulzentrums Eversten ausgespielt.
Die teilnehmende Schulen kamen vor der Helene-Lange-Schule, Graf Anton-Günther Gymnasium,
Neues Gymnasium, Altes Gymnasium, Gymnasium Cäcilienschule und vom Schulzentrum Eversten.
Bevor es losging wurden auch dort den Schulmannschaften einem Land zugelost.
Auch hier wurde in den Spielen guter Handballsport gezeigt und es musste wieder ein
Entscheidungsspiel um den Turniersieg gespielt werden. Das glücklichere Ende dabei hatten die
Mädchen des Neuen Gymnasiums gegen die Graf Anton-Günter Schule.
Auch hier lobten die Turnierleiter Claus Dürselen und Anton Stindt die jungen Schiedsrichter
und die gute Turnierausrichtung durch das Schulzentrum Eversten.

Endergebnis:
1. Montenegro ( Neues Gymnasium )
2. Russland ( Graf Anton-Günther Gymnasium )
3. Japan ( Helene-Lange-Schule )
4. Brasilien ( Gymnasium Cäcilienschule )
5. Dänemark ( Alte Gymnasium )
6. Tunesien ( Schulzentrum Eversten )